Rock-MusikGothic RockPsychodelic-Rock

hier geht es zur offiziellen Seite 

Lies hier meine Rezenzionen zu

The First Chapter * Gods Own Medicine * Children *Carved in Sand * Grains of Sand * Masque * No Snow; No Show" ... * Salad Daze * Sum And Substance * Neverland * Blue *Resurrection * Ever After - Live * AURA * God is a Bullet *






The First Chapter

Die Playlist: Anspieltipps : *
  1. Like A Hurricane
  2. Over The Hills And Far Away *
  3. Naked And Savage 
  4. Serpents Kiss *
  5. Dancing Barefoot **
  6. The Crystal Ocean (extended) *
  7. Garden Of Delight (extended) *
  8. Wake (RSV) *
  9. Like A Hurricane (extended)


  10. sehr sinnliche Songs : "**"

Das erste, was ich von Mish hören durfte: Klassiker über Klassiker. Noch besser als die Stücke auf dieser best-of klingen die Versionen auf den Maxis, von denen sie entnommen wurden.
Wie Du sehen kannst, ist beim Opener Like A Hurricane kein * , was zugegebenermaßen damit zu tun hat, daß ich den Song einfach nicht mehr hören kann, ähnlich wie bei der Children Tower of Strength. Als ich es damals, 1987 kurz nachdem First Chapter erschienen war, zum ersten Mal hörte, fande ich Like A Hurricane gut. Aber noch viel viel besser gefiel und gefällt mir das absolut göttliche Over The Hills And Far Away. WOW! Was für ein Sound, was für eine Energie, vorallem, was für eine Filigranität der Gitarren.
Eine solche Filigranität hatte ich bisher noch nie gehört. Diese Filigranität sollte für mich, Jahre später, nur noch von meiner absoluten Lielingsband Fields of the Nephilim an Intensität übertroffen werden.
Nach Over The Hills And Far Away geht es sofort mit dem phantastischen Naked And Savage weiter , dann mit dem herrlichen Serpent Kiss um mit dem sinnlichen Dancing Barefoot zum zweiten Teil Teil überzgehen. Ein Highlight danach ist noch The Crystal Ocean (extended).

Gods Own Medicine * Children * Carved in Sand * Grains of Sand * Masque * No Snow; No Show" ... * Salad Daze * Sum And Substance * Neverland * Blue *Resurrection * Ever After - Live * AURA * God is a Bullet *



Gods Own Medicine

Die Playlist: Anspieltipps : *
  • 1. Wasteland *
  • 2. Bridges Burning *
  • 3. Garden Of Delight (hereafter) *
  • 4. Stay With Me *
  • 5. Blood Brother *
  • 6. Let Sleeping Dogs Die **
  • 7. Sacrilege *
  • 8. Dance On Glass *
  • 9. And The Dance Goes On *
  • 10. Severina 
  • 11. Love Me To Death **
  • 12. Island On A Stream
  • Jedes Stück ein Meisterwerk. Auch wenn mir,als ich es gegen 1988 kennenlernte, zuerst nur Stay With Me, Blood Brother, Dance On Glass, And The Dance Goes On und Love Me To Death gefielen. So liebte ich doch in kurzer Zeit alle Stücke der Gods Own... . Nicht umsonst hängt ein Poster zur Tour in meinem Zimmer =).

    The First Chapter * Carved in Sand * Grains of Sand * Masque * No Snow; No Show" ... * Salad Daze * Sum And Substance * Neverland * Blue *Resurrection * Ever After - Live * AURA * God is a Bullet *



    Children

    Die Playlist: Anspieltipps : *
  • 01.Beyond The Pale *
  • 02. A Wing And A Prayer *
  • 03. Fabienne *
  • 04. Heaven On Earth **
  • 05. Tower of Strength
  • 06. Kingome Come *
  • 07. Breathe
  • 08. Childs Play *
  • 09. Shamera Keye **
  • 10. Black Mountain Mist&nsp;**
  • 11. Dream On **
  • 12. Heat
  • 13. Hymn (For America) *


  • sehr sinnliche Songs : "**"

    Mit dem göttlichen BEYOND THE PALE als Intro. Children fängt mit fröhlichen Kinderreimen / einem Kinderlied an, nur um dann in ein Gitarren- Riff überzugehen, daß für mich zu einem der besten Gitarrenriffs überhaupt auf der Welt gehört. Beyond The Pale eröffnete nach dem absolut phantastischen Debütalbum Gods Own Medicine uns Hören die Ohren zu einer absoluten musikalischen Offenbarung.
    Beyond The Pale erinnert in seiner exessiven Art an die großen alten Songs von Led Zeppelin, Deep Purple und anderen Bands des Psychodelic-Rock (der vorallem unter dem Namen Progressive Rock bekannt ist).
    Die Filigranität der Gitarren, die schon bei Gods Own Medicine deutlich hörbar war, wurde nun zu Songs mit unendlichem (und gigantischen) epischen Sound verwoben. Das Nachfolgeralbum Carved in Sand schenkte uns Fans gleich sechs Songs dieser gigantischen Sounds

  • Into The Blue
  • Butterfly On A Wheel
  • Sea of Love
  • Deliverance,
  • Grapes of Wrath und
  • Belief
  • die meiner Meinung nach nicht nur zu den Besten Songs von The Mission, sondern auch zu den besten Gothic Rock Songs überhaupt gehören. Was diese Songs, ebenso wie die anderen absolut genialen Stücke auszeichnet, ist ihre absolutet Zeitlosigkeit.

    The First Chapter * Gods Own Medicine * Carved in Sand * Grains of Sand * Masque * No Snow; No Show" ... * Salad Daze * Sum And Substance * Neverland * Blue *Resurrection * Ever After - Live * AURA * God is a Bullet *



    Carved in Sand

    Carved in Sand schenkte uns Fans gleich sechs Songs dieser gigantischen Sounds

  • Into The Blue
  • Butterfly On A Wheel
  • Sea of Love
  • Deliverance,
  • Grapes of Wrath und
  • Belief
  • die meiner Meinung nach nicht nur zu den Besten Songs von The Mission, sondern auch zu den besten Gothic Rock Songs überhaupt gehören.

    The First Chapter * Gods Own Medicine * Children * Grains of Sand * Masque * No Snow; No Show" ... * Salad Daze * Sum And Substance * Neverland * Blue *Resurrection * Ever After - Live * AURA * God is a Bullet *



    Grains of Sand

    Heaven Sends You, Bird Of Passage sind im Grunde wunderschöne Ergänzungen zur Carved in Sand. Die Songs von der Grains of Sand wurden bei der Carved in Sand- Session aufgenommen, und zum Glück für uns Fans noch veröffentlicht.

    The First Chapter * Gods Own Medicine * Children * Carved in Sand * Masque * No Snow; No Show" ... * Salad Daze * Sum And Substance * Neverland * Blue *Resurrection * Ever After - Live * AURA * God is a Bullet *



    MASQUE

    Anfangs tat ich verdammt schwer mit Masque. Erst nach ein paar Wochen bekam ich auf einmal den totalen "Kick"/ Zugang zur Masque. Seitdem finde ich Masque einfach göttlich: es gehört für mich zu einem der besten Werke von The Mission überhaupt.

    The First Chapter * Gods Own Medicine * Children * Carved in Sand * Grains of Sand * No Snow; No Show" ... * Salad Daze * Sum And Substance * Neverland * Blue *Resurrection * Ever After - Live * AURA * God is a Bullet *



    LIVE
    "No Snow; No Show" For The Eskimo "

    BBC Radio 1 Live In Concert

    Ein Semi-offzielles Live- Album aus der Hochphase von MISH mit allen Klassikern: Liveaufnahmen aus der Hochphase der "Mish" von 1986 bis 1991 der "BBC Radio 1 Live In Concert"-Reihe die Liveaufnahmen einiger der besten Songs von Mish enthält:

    Die Playlist:
  • Amelia
  • Wasteland
  • Serpents Kiss
  • Belief
  • Severina
  • Butterfly on a Wheel
  • Into the Blue
  • Kingdom Come
  • Deliverance
  • Tower of Strength
  • Crystal Ocean
  • Zwar hätte ich mir z.B. noch das göttliche Beyond The Pale, ... gewünscht, aber auch so ist es unglaublich intensives Zeitdokument, daß die Intensität der Ur-Mish zeigt. Für alle Mish-Fans ein muß für die Plattensammlung
    geschrieben am 27.07.05 von Stefan C.

    The First Chapter * Gods Own Medicine * Children * Carved in Sand * Grains of Sand * Masque * Salad Daze * Sum And Substance * Neverland * Blue *Resurrection * Ever After - Live * AURA * God is a Bullet *



    SALAD DAZE
    The BBC RADIO ONE SESSIONS

    Die Playlist:
  • 1. Like A Hurricane
  • 2. Severina
  • 3. Sacrilege
  • 4. And The Dance Goes On
  • 5. Wasteland
  • 6. Tomorrow Never Knows
  • 7. Wishing Well
  • 8. Shelter From The Storm
  • 9. Deliverance
  • 10. Grip Of Desease
  • 11. Belief
  • 12. Kingdome Come
  • 13. Butterfly On A Wheel
  • 14. Bird Of Passage


  • WOW! DIE BBC - Sessions klingen absolut phantastisch, einfach wie von einem anderen Stern. Und genau das verleiht SALAD seine absolute Brillianz. SALAD wirkt tausendmal intensiver als die Live- Bootlegs, oder die wenigen Live-Aufnahmen von The Mission. Ich meine, es ist unbestreitbar, daß das Live-Feeling einfach gigantisch, atemberaubend und intensiv ist. Aber die Aufnahmen der Songs bei der Salad Daze machen alle Songs zu feinen, unglaublich zerbrechlich wirkenden Filigranen Gespinsten. So zerbrechlich wirken sie, und doch strahlen sie genau dadurch in unglaublicher, nicht mehr erreichter, Filigranität und Brillanz, wie undendlich seltene und kostbare Diamanten in der Morgernsonne.

    The First Chapter * Gods Own Medicine * Children * Carved in Sand * Grains of Sand * Masque * No Snow; No Show" ... * Sum And Substance * Neverland * Blue *Resurrection * Ever After - Live * AURA * God is a Bullet *



    Sum And Substance best of

    Die Playlist:
  • 1. Wasteland *
  • 2. Severina
  • 3. Stay With Me
  • 4. Tower of Strength
  • 5. Beyond the Pale *
  • 6. Butterfly on a Wheel
  • 7. Deliverance *
  • 8. Into The Blue *
  • 9. Amelia *
  • 10. Hands Across the Ocean
  • 11. Never again
  • 12. Shades of Green
  • 13. Like A Child Again
  • 14. Sour Puss
  • 15. Afterglow
  • Eine gute Best Off, obwohl viele gute Stücke fehlen sind mit * die wichtigsten Stücke von Mish enthalten.

    The First Chapter * Gods Own Medicine * Children * Carved in Sand * Grains of Sand * Masque * No Snow; No Show" ... * Salad Daze * Neverland * Blue *Resurrection * Ever After - Live * AURA * God is a Bullet *



    Neverland

    CURE - Cover: ich erwarte von einer der großen Band der 80er und 90er mehr, als daß sie quasi ein andere Band covern.

    Die Playlist:
  • Raising Cain
  • Sway
  • Lose Myself in You *
  • Swoon
  • Afterglow (resprise)
  • Stars Dont Shine Without You
  • Celebration
  • Cry Like A Baby
  • Heaven Knows *
  • Swim With The Dolphins
  • Neverland (vocal)
  • Daddys Going To Heaven Now
  • "Lose Myself in You", "Heaven Knows" und "Daddys Going To Heaven Now" sind die besten Songs des Albums.

    Auch mit den Singles "Afterglow" und "Swoon" schon Songs vom Album veröffentlicht wurden, so war und bin ich doch deswegen enttäscht vom Album, weil es nicht Mish sondern wie eine Curecoverband klingt, und sowas haben Mish nicht nötig.

    The First Chapter * Gods Own Medicine * Children * Carved in Sand * Grains of Sand * Masque * No Snow; No Show" ... * Salad Daze * Sum And Substance * Blue *Resurrection * Ever After - Live * AURA * God is a Bullet *





    Blue

    Viel zu schlecht, um darüber zu schreiben.

    Nun mache ich es doch noch: Ergänzung am 28.07.05: Ich kann Grunge nicht ausstehen und Blue klingt verdammt nach Grunge. Mittlerweile weiß ich, daß Wayne das Album nur veröffentlicht hat, um aus dem Vertrag zu kommen.

    Aber er hat u.a. mit dieser miesen Version von einem meiner asboluten Lieblingssongs von Mish:"forever more", den er aber fairerweise auch noch anders genannt hat, mich dazu gebracht, daß ich mich mit Grausem von meine alten Heroen abgewandt habe und sie jahrelang nicht mehr gehörht habe.

    Erst ca. 3 Jahre später konnte ich die alten Alben meine Heroen wieder wirklich anhören. Um ehrlich zu sein hatte ich mich aber auch an ihnen einfach überhört. Es war nur ein paar Monate vor der Veröffentlichung der Resurrection

    Aber es sollten noch weitere zwei Jahre vergehen, bis die Mannen um Wayne wieder ein Album veröffentlichten, von dem ich hören konnte, daß, es wirklich Mission waren, die da spielten: AURA

    geschrieben am 28.07.05 von Stefan C.

    The First Chapter * Gods Own Medicine * Children * Carved in Sand * Grains of Sand * Masque * No Snow; No Show" ... * Salad Daze * Sum And Substance * Neverland *Resurrection * Ever After - Live * AURA * God is a Bullet *



    Resurrection

    ... und hier der "CD (IMHO) TIP DES TAGES" ;))) :
    Resurrection von MISSION! Das sogenannte MISSION Greatest Hits Werk "Resurrection" entpuppt sich als abosluter Diamant!
    Mit einigen neuen Stücken, ist es keine herkoemliche Best - Of Scheibe!

    Die Playlist:
  • 1. PRELUDE : ANNIVERSARY
  • 2.WASTELAND
  • 3. SEVERINA
  • 4. LOVE ME TO DEATH
  • 5. INTERLUDE : NEVER FOREVER
  • 6. BEYOND THE PALE
  • 7. DELIVERANCE
  • 8. WITHOUT YOU
  • 9. LIKE A CHILD AGAIN
  • 10. SACRILEGE
  • 11. YOU MAKE ME BREATHE
  • 12. CRYSTAL OCEAN
  • 13. INTERLUDE : SUFFER THE CHILDREN
  • 14. BUTTERFLY ON A WHEEL
  • 15. INTERLUDE : INFECTION
  • 16. HANDS ACROSS THE OCEAN
  • 17. 1969
  • 18. RESURRECTION


  • Es befinden sich von den Klassikern einige neue Versionen darauf, die in einigen Fällen, sogar die Originale übertreffen!

    So sind z.B: Nummer 4 LOVE ME TO DEATH und Nummer 9 Like A Child Again schöner als die Originale!!!! Sie klingen viel viel sinnlicher!!!!

    Die Version von "Wasteland" ist IMHO nicht so gut, da einige Brakes vorkommen, die ich so nicht mag!
    Die neuen Versionen der Klassiker erinnern sehr stark an die v&aouml;llig durchgeknallte Phase des MASQUE - Albums!!!! KULT!!!
    Beim Rein-Hören habe ich mich mehrmals gefragt ;)))), was die Jungs jetzt wieder für ein Zeugs eingeworfen haben;))))!

    Resurrection laesst einen datt doch ziemlich schwache NEVERLAND, aber vorallem datt sauschlechte (IMHO) BLUE vergessen!
    Auch wenn ich Without You und Resurrection nicht umwerfend gut finde, so lassen sie doch hoffen, datt datt nächste Album wieder gut werden könnte! Anspieltips:

  • 4 : Love Me To Death
  • 6: Deliverance
  • 9: Like A Child Again!

  • UND VORALLEM

  • 14 : BUTTERFLY ON A WHEEL!!!!!
  • FAZIT:
    Wayne Hussey ist zurück! Genauso durchgeknallt wie zu seinen besten Zeiten! Ich lege Resurrection allen MISHS ans Herzen! Hört euch datt Album mit einem lachendem Auge an! Wer von uns MISH-ionaries auch die Mixes und sonstigen verrückten Versionen der Mish mochte, wird die neuen Mixe lieben!
    KEEP THE FAITH ... AND GODS BLESS THE MISH
    geschrieben am 16.11.1999 von Stefan C.

    The First Chapter * Gods Own Medicine * Children * Carved in Sand * Grains of Sand * Masque * No Snow; No Show" ... * Salad Daze * Sum And Substance * Blue *Resurrection * Ever After - Live * AURA * God is a Bullet *





    Ever After - LIVE -

    Naja: Als es 2000 erschien tat ich mich deswegen so schwer damit, weil meine geliebten großen Klassiker alle irgendwie "krachig" und nicht mehr so filigran wie früher klangen. Denn wenn ich eins bei The Mission wirklich absolut liebe, ist es die Filigranität der Gitarren.

    Es hatte bis dahin nie ein offizielles Livealbum von The Mission gegeben und Wayne wollte damit uns Fans einen Gefallen tun. Prinzipiell hat er das ja auch, nur halt nicht so, wie ich es mir gewünscht hätte: Liveaufnahmen aus der Hochphase der "Mish" von 1986 bis 1991. Zum Glück gibt es da die "No Snow, No Show", die "BBC Radio 1 Live In Concert" die Liveaufnahmen einiger der besten Songs von Mish enthält:

  • Amelia
  • Wasteland
  • Serpents Kiss
  • Belief
  • Severina
  • Butterfly on a Wheel
  • Into the Blue
  • Kingdom Come
  • Deliverance
  • Tower of Strength
  • Crystal Ocean
  • Zwar hätte ich mir z.B. noch das göttliche Beyond The Pale, ... gewünscht, aber auch so ist es unglaublich intensives Zeitdokument, daß die Intensität der Ur-Mish zeigt.
    geschrieben am 28.07.05 von Stefan C.

    The First Chapter * Gods Own Medicine * Children * Carved in Sand * Grains of Sand * Masque * No Snow; No Show" ... * Salad Daze * Sum And Substance * Neverland * Blue *Resurrection * AURA * God is a Bullet *



    AURA

    Die Rückkehr zur Filigranität

    ... no matter what you say or you do i will always shine ... Dragonfly

    Seit gestern Abend (Montag 5.10) habe ich endlich die neue Scheibe von The Mission.

    AURA hat alle meine Erwartungen vollkommen übertroffen :o) . WOW;)

    Playlist: (limited edition) Anspieltipps : "*"
    CD1

  • 1. Evangeline
  • 2. Shine Like The Stars *
  • 3. (Slave To) Lust
  • 4. Mesmerised *
  • 5. Lay Your Hands On Me
  • 6. Dragonfly *
  • 7. Happy *
  • 8. To Die By Your Hand
  • 9. Trophy/It Never Rains *
  • 10. The Light That Pours From You
  • 11. Burlesque
  • 12. Cocoon *
  • 13. In Denial *


  • CD2

  • 1. Evangeline (video clip)
  • 2. Deliverance (live perfomance Sep. 25th., 2001 Oberhausen Arena/Germany)


  • MISSION haben in absoluter Brillianz eine neues Werk, ein Werk för das neue Jahrtausends gezeugt.
    Aber wie die im Orkus, Sonic Seducer und Zillo davon reden können, daß AURA nach der "First And Last And Always" klingen wörde, weiß ich wirklich nicht.

    AURA klingt eindeutig nach Mission. Wie auch bei der Neverland huldigen die Mannen um Wayne und Craig The Cure. Der Song Nummer 7 "Happy" klingt wie eine verdammt geile Coverversion von "Friday Im in Love", etwas transponiert und etwas langsamer gespielt, aber egal=), denn das klingt einfach super.
    "To Die By Your Hands" klingt stark nach Robbie Williams;) *grins* Ist wahr. Hehe, da werden einige engstirnige Gothix umfallen;)

    Wayne hat es mal wieder geschafft, alte auf neue Sounds treffen zu lassen, und was Neues zu schaffen. Wayne und Craig machen es richtig, und klauen von den Besten;o) von sich selbst, aber auch von anderen wie Robbie Williams, Garbage, U2, Depeche Mode, ja auch teilweise Marlyn Manson, etc.

    Klar könnte ich jetzt jeden einzelnen Song aufföhren, sagen, daß nicht nur Dragonfly wie eine Hommage an "Butterfly on A Wheel" klingt; das "Shine Like The The Stars" nach dem Masque-Klassiker "Even You May Shine klingt", aber das sollte jeder selbst heraushören. Denn außer bei Evangeline, werden diese Riffs quasi nur als Zitate verwendet, um neue Sounds daraus zu kreieren.

    "Trophy / it Never Rains ... " ist ein Beispiel daför, wie druckvoll die neuen MISH klingen. das purer ROCK, der nicht hinter Garbage zuröckstehen wird. Hätten die Stöcke der BLUE auch nur annähernd die Brillianz von Trophy, hätte sie mir gefallen.

    Jetzt hätte ich fast das wichtigste vergessen: Waynes Gesang!!! Die mittlerweile 2 Jahre alte Compilation Resurrection offenbarte, daß Wayne mittlerweile wirklich verdammt gut singen kann. Balladen klingen schöner als fröher. Diese herrlich verträumten Versionen von Love Me To Death, Like A Child Again und vorallem Butterfly On A Wheel klangen sogar nach besser als die so von mir geliebten Originale, eben weil Waynes Stimme endlich weniger gepreßt klang. Waynes Gesang ist REIFER als je zuvor, viel weicher als je zuvor!

    Was hätte ich die letzten 9 JAHRE alles daför gegeben MISH wie in ihrer Hochzeit (Gods Own Medicine bis zur Masque) zu erleben. ALLES WAS MAN SICH VORSTELLEN KANN.Aber dann hätte auch ich irgendwann gesagt: toll wirklich Neues seit ja nicht dabei. Aber so=)



    ... god no longer believes in me, but i still believe in god


    geschrieben am 06.11.2001 von Stefan C.

    The First Chapter * Gods Own Medicine * Children * Carved in Sand * Grains of Sand * Masque * No Snow; No Show" ... * Salad Daze * Sum And Substance * Neverland * Blue *Resurrection * Ever After - Live * God is a Bullet

    God is a Bullet

    Folgende Rezensionen habe schon auf meinem privaten Blog am 24.4.2007, 25.4.2007 und am 27.4.2007 veröffentlicht:

    Freitag den 27. Mai soll nun, fünf Jahre *staun* nach der AURA, endlich ein neues Album von The Mission erscheinen.

    Zwar haben mich die Sampler bei myspace bisher nicht wirklich überzeugen können --- ich bin halt jemand der lieber einen ganzen Song statt nur einen Aussschnitt daraus anhören will, das kann und will ich nicht ändern *G* ---, aber trotzdem bin ich wirklich neugierig, was mich Jahre nach der AURA mit God Is A Bullet nun von The Mission erwartet. Vielleicht habe ich ja Glück und die God Is A Bullet ist auch nur halb so gut wie die AURA, dann wäre ich schon zufrieden =)

    ... keep the faith ...



    ... in Deliverance...

    Keep It In the Family (Special EP) : The Mission

    Mit mehr als vierwöchiger Verspätung habe ich mir eben endlich die Keep It In The Family SPECIAL EP (incl. 3 non-Album Tracks) von The Mission geholt, weil ich es nun doch nicht mehr erwarten kann, endlich was Neues von Mish zu hören =)

    Besonders die NON-Album-Tracks wollte und musste ich als alter Mish-Fan und musiksüchtiger Sammler einfach haben =)

  • Diese 3 Tracks sind also : Keep It In The Family (ein guter rockiger Song)


  • Whether Man (erinnert in an Slave To Lust von der AURA),
  • Refugee (ein sehr druckvoller rockiger Song) und
  • It don‘t Matter Anymore Anyhow (ein guter rockiger Song, den ich allerdings ruhiger erwartet hätte)
  • Alle drei Songs machen wirklich --- wie es sich gehört *G* --- Lust auf das God Is A Bullet, dass ich übermorgen mein Eigen nennen werde =)

    Aber ich vermisse doch meine geliebte Filigranität. Zwar wurde mir spätestens seit der Neverland klar, dass ich nie wieder ein Album wie in der Hochphase (1986-1991) von The Mission höre werde, aber seit der AURA habe ich doch nun wieder Vertrauen in Wayne‘s zukünftige Arbeit =)

    Durch die Samples bei myspace weiss ich allerdings, dass es ein paar herrlich filigrane Songs geben wird =)

    Langsam beginnt wieder, wie damals bei der AURA meine Mish-Phase =)



    ... keep the faith...

    Mein erster Höreindruck des neuen The Misson-Album: God Is A Bullet

    Direkt nach dem Job bin ich zu meinem Stammdealer Plattenbörse geflitzt um mir meine God Is A Bullet von The Mission zu holen.

    Und wieder habe ich ein Album gekauft, ohne vorher reingehört zu haben, wie ich es sonst immer mache. Das Digipack ist wunderschön aufgemacht. Allerdings fehlen im Booklet, im Gegensatz zur AURA die Texte, die man aber bei der Mission-Homepage alle findet.

    Mein erster Höhreindruck von der GIAB:

    Schon das Intro von "Still Deep Waters", ein gutes mystisches Intro, hat mich sehr überrascht. Ich hatte gar nicht mehr damit gerechnet =)

    Denn im Gegensatz zur Keep It In The Family darf ich anscheinend endlich wieder meine geliebten wunderschön filigranen Gitarren hören =)

    Ja, God Is A Bullet verspricht ähnlich schön wie die AURA zu werden =)

    Meine so gewünschte und erhoffte Filigranität der Gitarren ist auch bei der God Is A Bullet (zumindestens teilweise) da =)

    Die Songs sind alle herrlich kraftvoll. Vorallem die sinnlicheren/ruhigeren Songs, die immer eine Stärke von Wayne waren sind genial =)

    Lustig finde ich, dass mir bei vielen Songs sofort klar wird, woher Wayne Elemente von anderen Songs/Bands "geliehen" hat =)

    "Chinese Burn" hat wirklich Hit-Qualitäten =) Wenn der nicht die Tanzflächen füllen wird, dann weiss ich es nicht =-o

    "Father" kommt mir tierisch bekannt vor =-oo Woher kenne ich den Song, wurde der vielleicht schon vorher veröffentlicht???

    Bei "Hdshrinkerea" habe ich schon wieder ein Deja-Vu-Erlebnis das göttliche "Deliverance" lässt grüssen JUHU =) Wayne klaut eben nur vom Besten *grins*

    "Draped In Red" klingt auch nach der guten alten Zeit: Wayne kann es zum Glück doch nicht lassen *grins*

    Jetzt weiss ich, was mir die letzten 5 Jahre gefehlt hat *grins*

    "Running With Scissors" klingt absolut göttlich! Die Beatles zur Sgt. Pepper-Zeiten lassen hier grüssen =)

    "In Silhouette": auf so einen Mish-Song habe mehr 15 Jahre gewartet !!!! Der Song muss einfach die nächste Auskopplung werden!!!

    "Dumb" klingt für mich stellenweise herrlich nach meinen geliebten Siouxsie And The Banshees =)

    "Absolution" ist ja auf dem Zillo-Sopce-Sampler (das Zillo habe ich mir nach einer Ewigkeit nur wegen Mish geholt) drauf. Ein schön druckvoller Song.

    "Grotesque" soll laut den Credits Simon Hinkler, der Mish-Gittarist, als Gastmusiker Gitarre gespielt haben. Als ich vor einiger Zeit das erste Mal las, dass Simon mitspielen würde, wenn auch nur bei ein paar Songs, was mir klar, dass ich das Album einfach haben muss!!!! Ja, es ist unüberhörbar, dass Simon mit dabei ist. Aber es hätten ruhig ein paar Songs mehr mit Simon sein dürfen =)

    Das Julianne Regan wieder die Backing Vocals übernommen hat, wie schon bei der Gods Own Medicine war mich ein weiteres Indiz, dass God Is A Bullet nur gut werden könnte =)

    Fazit:

    Es ist wirklich erstaunlich, welchen Kontrast die Keep It In The Family EP zur God Is A Bullet bildet. God Is A Bullet ist ein Mish-Album, wie ich es liebe. Damit ich Wayne endgültig die schreckliche Blue und die langweilige Neverland (wenn ich Cure hören will, höre ich mir The Cure an) verziehen. Die Masque liebe ich schon lange =)

    Nun ist doch eine Rezension draus geworden =)

    Ich kann es kaum glauben, dass es jetzt 20 Jahre sind, die ich Mish kenne =-o =)


    geschrieben am 28.05.2007 von Stefan C.

    The First Chapter * Gods Own Medicine * Children * Carved in Sand * Grains of Sand * Masque * No Snow; No Show" ... * Salad Daze * Sum And Substance * Neverland * Blue *Resurrection * Ever After - Live * AURA *



    außer anders ausgewiesen, wurden die Rezensionen am 19.05.2003 von Stefan C. geschrieben.



    HOME: hier geht es zur Anfangseite meiner Webseite


    Vielen Dank für den Besuch meiner Internetseite