POM POKO (1994)

Cover der POM POKO-DVD Am 8. Juni 2007 habe ich mir Pom Poko auf DVD geholt: selbstverständlich wieder als Studio Ghibli Collection von UfaAnime Ich habe Gesternabend den Anime Pom Poko schon zum zweiten Mal angeschaut geholt. Kleiner Tipp: wenn Du Dir den Anime auf Deutsch anschaust, schau Dir die Gesangsszenen immer mit Untertiteln an, denn in den Songs werden einige wichtige Details über die Marderhunde verraten. Besonders lustig ist, dass die Marderhunde in drei verschiedenen Versionen/Gestalten gezeigt werden:

  • einmal in der "natürlichen" Gestalt, die wir Menschen sehen: auf allen Vieren gehend
  • dann als flauschig pelzige rundliche/gemütliche "Bären", die auf zwei Beinen gehen und
  • als karrikierte Teddybären, wenn sie sich z.B. ergeben, geschlagen werden, bei der Schlacht am Anfang, oder auch, wenn sie ausgelassen feiern =)
  • Die Marderhunde gefallen mir auf jedenfall sehr: alleine schon die Tatsache, dass sie jede Gelegenheit für eine Feier nutzen und seien sie noch so nichtig. =)

    Der grosse Geisterumzug ist die beste Szene im Anime. Mir gefällt diese Szene besonders, weil anfangs dort nicht nur einige andere weltberühmte Figuren aus dem Reich der Ghibli-Animes auftauchen, wie z.B. Totoro, Kiki, Pòrco Rósso und Taeko aus Tränen der Erinnerung, sondern vorallem, weil in der Szene viele Gestalten aus dem Reich der japanischen Mythen und Sagen auftauchen, auf die Hieronymus Bosch (Wikipedia) sicherlich neidisch gewesen wäre =) Mich intessiert sehr, welche Figuren aus der japanischen Myhtologie und Sagenwelt alles im Anime auftauchen: ich hoffe, dass ich im Web einige davon auch finden werde. *grins* Das wäre doch mal was feines: Online-Geister =)

    Pom Poko hat übrigens auch eine Bedeutung: es beschreibt das trommelnde Geräusch, was zu hören ist, wenn die Marder auf ihre Bäuche schlagen. Weitere Infos findest Du auch bei PomPoko-FAQ(englisch) bei nausicaa.net ).

    Der Anime Pom Poko behandelt wie viele der Ghibli-Animes, so auch: "Nausicaä aus dem Tal der Winde", "Laputa Castle in the Sky (Das Schloss im Himmel)", "Mononoke Hime (Prinzessin Mononoke)" und "Howls Moving Castle (Das Wandelnde Schloss)", die negativen Auswirkungen des Menschen auf die Umwelt, die immer auf Umweltzerstörungen hinauslaufen. Allerdings sind im Gegensatz zu den beiden anderen Ghilbli-Animes von Isao Takahata (neben Hayao Miyazaki der Mitbegründer der Ghibli Studios) "Die letzten Glühwürmchen" und "Tränen der Erinnerungen", diesmal Tiere, die Marderhunde die Hauptfiguren.

    Auch wenn die Marderhunde im Grunde am liebsten nur Feiern und ihren Spass haben wollen und auch haben, so ist Pom Poko doch ein sehr ernster Anime: Die Marderhunde geben oftmals ihr Leben um ihre Ziele zu erreichen. Umso tragischer ist, dass sie von Anfang an einen aussichtlosen Kampf kämpfen: denn auch wenn sie als stärkste Waffe, die sie haben, ihre Verwandlungskräfte einsetzen, können sie die Zerstörung ihrer angestammten Heimat nicht verhindern/stoppen. Und ihr letztes Aufbäumen, ihr letzte grosse Verwandlung, bei der sie erfolgreich den Menschen (die mittlerweile in der Stadt wohnen, die anstelle ihres angestammten Hügels existiert) ihre alte Heimat so zeigen, wie sie einmal war, ist leider nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Am Ende bleibt den Marderhunden nur die Kapitulation. Interessanterweise heisst dass dann für die, die sich verwandeln können, dass sie es machen wie die Füchse, und sich dazu durchgerungen haben in menschlicher Gestalt in der Stadt zu leben.

    Trotz ihrer grossen Niederlage, aber haben die überlebenden Marderhunde zum Glück ihre Ausgelassenheit nicht verloren und so endet dieser wunderschöne Anime damit, dass die übriggebliebenen Marderhunde ein nächtliches Fest in den restlichen Grünfl6auml;chen feiern, die ihnen die Menschen noch gelassen haben. =)

    Fazit:

    Ich wusste schon, seit ich zum ersten Mal den Trailer von Pom Poko gesehen habe, dass ich diesen Anime auf jedenfall auch unbedingt haben musste. Die Wartezeit auf das DVD-Release hat sich mehr als gelohnt! =)

    geschrieben von Stefan C. am 10.06.2007 & 13.06.2007



    zurück zur Ghibli-Seite

    HOME: hier geht es zur Anfangseite meiner Webseite

    Vielen Dank für den Besuch meiner Internetseite